In the modern world, lots of folks are realizing they have to get educated about the truth of disease. Along with gaining basic understanding about conditions they could be susceptible to, people will need to develop prevention strategies that can enable them to lead profoundly healthy lifestyles. One condition that a growing number of people are striving to find out more about is .

Diabetes

It is a disorder that happens when an individual’s blood glucose (blood sugar ) is too high. Blood glucose is the body’s main source of and it’s found in the foods we have. Insulin, a manufactured by the body’s ermöglicht es dem Blutzucker aus der Nahrung, in unsere Zellen zu gelangen. Die Nahrung wird dann zur Energiegewinnung genutzt. Wenn der Körper nicht genügend Insulin herstellt oder es nicht effizient einsetzt, bleibt die Glukose im Blut und erreicht die Zellen nicht. Manchmal wird Diabetes auch als "Borderline-Diabetes" oder "ein bisschen Zucker" bezeichnet. Diese Ausdrücke deuten darauf hin, dass die betreffende Person nicht an Diabetes leidet oder mit einer weniger schweren Krankheit zu kämpfen hat. Dennoch sollte jeder einzelne Fall erkannt, bewertet und überwacht werden.

Arten von Diabetes

Zu den drei häufigsten Arten von Diabetes gehören Typ 1, Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes. Bei Menschen, die an Typ-1-Diabetes erkrankt sind, produziert ihr Körper kein Insulin. Stattdessen greift ihr Immunsystem die Zellen der Bauchspeicheldrüse an, die für die Insulinproduktion zuständig sind, und zerstört sie. Typischerweise wird diese Art von Diabetes bei jungen Erwachsenen und Kindern diagnostiziert. Sie kann jedoch in jedem Lebensalter auftreten. . Menschen, die an Typ-1-Diabetes erkrankt sind, müssen jeden Tag Insulin einnehmen, um zu überleben. Menschen, die mit Typ-2-Diabetes zu kämpfen haben, stellen fest, dass ihr Körper kein Insulin herstellt oder effizient nutzt. Diese Art von Diabetes kann in jeder Lebensphase auftreten, auch in der Jugend. Das Problem tritt jedoch am häufigsten bei Männern und Frauen mittleren Alters und älteren Menschen auf.

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form der Erkrankung. Schwangerschaftsdiabetes tritt bei einigen Frauen während der Schwangerschaft auf. In der Regel endet diese Art von Diabetes nach der Geburt des Kindes. Wenn Sie jedoch an Schwangerschaftsdiabetes leiden, sind Sie anfälliger für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes in der Zukunft. Eine weniger verbreitete Form von Diabetes ist der monogene Diabetes. Dabei handelt es sich um eine Form von Diabetes, die vererbt wird.

Im Jahr 2015 hatten 30,3 Millionen Menschen in den USA Diabetes. Das sind 9,4 Prozent der Bevölkerung. Mehr als 1 von 4 dieser Personen wusste nicht, dass sie mit der Krankheit zu kämpfen hatten. Bei den über 65-Jährigen ist 1 von 4 Menschen von Diabetes betroffen. Etwa 90-95% der Erwachsenen, die an Diabetes erkrankt sind, haben mit der Typ-2-Form zu kämpfen.

Ursachen und Symptome

There are numerous symptoms which could indicate that an individual is struggling with diabetes. Type 2 diabetes can result from a broad selection of factors, including lifestyle and genes. If you lead a sedentary lifestyle and are now obese or obese, you’re more prone to developing type 2 diabetes. Sometimes, carrying extra weight can lead to insulin resistance. Also, the location of the things. Specifically, excess fat in the abdominal area is related to blood vessel disease, insulin resistance, and type 2 diabetes. It is possible to utilize BMI charts to ascertain whether your present weight is increasing your susceptibility to this condition.

Typischerweise beginnt Typ-2-Diabetes mit einer Insulinresistenz. Dabei handelt es sich um einen Zustand, in dem Fettzellen, Leber und Muskeln das Insulin nicht effektiv nutzen. Infolge dieses physiologischen Mangels benötigt der Körper mehr Insulin, um sicherzustellen, dass die Glukose in die Zellen gelangen kann. Zunächst produziert die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin, um den zusätzlichen Bedarf zu decken. Im Laufe der Zeit produziert die Bauchspeicheldrüse jedoch nicht mehr genügend Insulin. Dies führt dann zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels. Leider gibt es einige Gene, die eine Person anfälliger für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes machen können. Die Krankheit ist in der Regel in Familien weit verbreitet. Beachten Sie auch, dass die Gene einer Person ihre Anfälligkeit für Typ-2-Diabetes erhöhen können, indem sie ihr Risiko erhöhen, an oder Übergewicht

Schlussfolgerung

Im Laufe der Zeit können Menschen, die eine übermäßige Menge an Zucker im Blut haben, folgende Symptome entwickeln . Another health issue that a person may experience as a result of diabetes is the diabetic coma. This sort of coma is a state of unconscious resulting from hypoglycemia (low blood sugar ) or hyperglycemia (high blood sugar ). There are numerous symptoms which could indicate that an individual is undergoing this sort of coma. When folks go into a diabetic coma, they need immediately treatment. If there’s a delay in therapy, the individual could suffer from death or brain damage.

Es gibt eine Reihe von Strategien, mit denen die Anfälligkeit für ein diabetisches Koma verringert werden kann. In der modernen Welt kämpfen Millionen von Menschen mit Diabetes. Um sicherzugehen, dass Sie der Krankheit vorbeugen oder sie richtig behandeln können, ist es wichtig, so viel wie möglich darüber zu erfahren. Lesen Sie die oben zusammengefassten Informationen, damit Sie ein klares, präzises Verständnis davon haben, was dieses Problem ist und wie es im Körper funktioniert. Teilen Sie diese Informationen auch auf sozialen Websites, um sicherzustellen, dass mehr Menschen sich der Rolle bewusst werden, die Diabetes in ihrem eigenen Leben oder dem eines geliebten Menschen spielen kann.